Aktuelle Ausgabe  



Wie Sie dieser Ausgabe des RDS Journal entnehmen können, fanden bereits und finden noch in diesem Jahr Jubiläen in verschiedenen Siedlergemeinschaften statt. Darüberhinaus pflegen die Siedler durch Veranstaltungen, Ausflüge oder weitere verschiedene Aktionen das Miteinander in der Nachbarschaft. Dies gelingt nur, wenn es Menschen gibt, die bereit sind, Ämter und Aufgaben zu übernehmen. Wie auf den höchsten politischen Ebenen zu beobachten

ist, finden sich immer weniger Menschen bereit, Aufgaben und Verantwortung zu übernehmen. Selbst nach Wahlen wird es schwierig, Posten zu besetzen. Das veranlasst mich, allen zu danken, die bereit sind, in den Siedlergemeinschaften Aufgaben zu übernehmen – und dies in der Regel ehrenamtlich.

Inzwischen bestehen die Siedlergemeinschaften teilweise 70 Jahre, und es wohnen Familien in der zweiten oder schon dritten Generation dort. Es ist wohltuend zu beobachten, dass die Entscheidung, seinerzeit in Eigenleistung Wohneigentum mit anderen Familien in Form einer Siedlung zu erstellen, noch heute Grundlage für eine gute Gemeinschaft ist und eine solide wirtschaftlich positive Basis bei Betrachtung des heutigen überteuerten Wohnungsmarktes bietet.

Ich wünsche Ihnen allen eine schöne und angenehme Sommerzeit.

Gerd Maubach,
Bundesvorsitzender des RDS

(Aus dem Editorial zum Heft 02/2019)